Sonntag, 8. August 2010

Orientierungslosigkeit

Die Orientierungslosigkeit nimmt immer weiter zu.

Schaut man sich die Blogs und Kommentare an,oder redet man mit den Leuten in seiner Umgebung dann gewinnt man den Eindruck,dass alle mögliche Variationen von Zukunftsvisionen in den Meinungen vertreten sind.

Vor allem stellt man fest,dass manche Meinungen ständig gedreht werden, weil Viele
aus Orientierungslosigkeit keinen Überblick mehr haben.
Die Mainstreammedien aber auch manche Blogs, tragen ihren Teil der Verwirrung dazu
bei,was bei den einen absichtlich und bei den Anderen eher unabsichtlich geschieht.

Manche Probleme scheinen sich regelrecht in Luft aufgelöst zu haben und andere
Probleme werden künstlich geschaffen und sind meist aus der Luft gegriffen und unrealistisch.

Werden Lösungen gesucht sind sie meist rein politischer Natur und oft ins Radikale
abtriftend.

Neue Führer werden von Einigen verlangt welche uns wieder Sicherheit und Perspektiven geben sollen,während Andere sich resigniert dem Schicksal fügen
oder sich in eine kleine heile Welt zurückziehen.

Die Sensibilität für Unrecht und weltweite Verbrechen sinkt bei der Masse immer
mehr und es wird oft mit zweierlei Maß gemessen und kommt eher darauf an wer,wo,was
macht.
Dabei ist es meist entscheidend wer es tut.

Wer glaubt,dass man nur ein paar (politische) Korrekturen durchführen muss, der irrt
gewaltig und wird bald von der Realität eingeholt werden.

Wer glaubt,dass man alles nur aussitzen kann ohne sich (selbst)zu ändern
wird bald eines besseren belehrt.

Schaut euch den Planeten (Menschheit) doch mal mit größerem Abstand an und stellt
euch doch mal vor, ein unbedarfter (objektiver) Besucher zu sein.

Was seht ihr wenn ihr ehrlich seid?

Ein riesengroßes Irrenhaus in dem die Menschen orientierungslos und planlos
herumirren und den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen.

Ihr seht eine Egoistengesellschaft in der man nur seinen Vorteil sieht und sich von
einer selbsternannten Elite gegeneinander aufhetzen lässt.

Ihr seht dass genug Geld für Kriege und Verschwendung da ist aber zu wenig um
für alle zu sorgen.

Ihr seht Milliardäre neben Menschen wohnen welche nicht wissen was sie Morgen essen
sollen.

Ihr seht Gleichgültigkeit gegenüber den Schwachen und wie diese sogar noch verhöhnt
und ausgebeutet werden,oder zu Schuldigen gemacht werden welche man für alles verantwortlich machen kann.

Ihr seht Diktaturen welche sich als Demokratien tarnen und unter dem Deckmantel
der Menschenrechte die Versklavung etablieren.

Ihr seht wie alleine der Mammon welcher von einer Minderheit kontrolliert wird
herrscht und sich (fast) alle ihm unterwerfen und sich von ihm versklaven lassen.
Von einem Mammon der von einer selbsternannten Elite aus dem Nichts geschaffen wird,
welche sich ohne Leistung alles an sich reißen und die Welt mit wertlosen
Papieren und Computerzahlen aufkaufen.

Ihr seht wie sich diese Tyrannen (fast)alle Regierungen nicht nur kaufen, sondern
deren Personen sogar alleine bestimmen und sie benutzen können wie es ihnen beliebt.
Wie deren Untertanen glauben sie wählen zu können und mit ihrer Wahl sie sogar
ermächtigen die Untertanen auszubeuten und zu verkaufen.
Sie können aber nur die Farbe der Marionette wählen welche von den Strippenziehern
ausgewählt wurden um das Volk zu plündern und zu zerstören.

Ihr seht wie die Menschheit gesteuert von Psychopaten auf ein Chaos zu läuft
und wie Lemminge auf den Abgrund zusteuern.

Ihr seht wie ein Paradies zur Hölle gemacht wird und die MEISTEN zu blind sind
das Paradies wahrzunehmen und ihr Glück in Konsum und Besitz suchen deren Müll
die Erde (Paradies) zerstört.

Ihr seht eine Masse die vom Geist getrennt ist und alleine Materie als Realität
wahr nimmt.
Ihr seht wie Spiritualität durch Religion(en) zu einem leeren Gefäß gemacht wird
und Götzen und leere Worte sie ersetzt.

Worte wie Liebe die nie durch Taten ersetzt werden und nur leere Floskeln bleiben.

Sie beten tote Gegenstände in ihren prunkvollen Tempel an und leiern Lieder
und vorgefasste Gebete herunter ohne sie mit Inhalt zu beleben.

Dieser Planet soll einzig mit (durch) Politik geheilt werden ohne die Seelen
zu heilen?

Kommentare:

small is beautiful hat gesagt…

Hallo ghostwriter, bin gerade von Freeman zu dir gelangt.
Freeman beschreibt leider nur eine Seite der Medaille, die Absicht und den Wunsch der Eliten, uns zu verarschen.
Tatsächlich wachen immer mehr auf und so ein spiel kann die Leute auch auf dumme Gedanken bringen wie warum machen wir das nicht in Echt. Ein Beispiel, sie wollten mit dem Friedensnobelpreis für Obama eine Nebelkerze werfen, tatsächlich ist das voll daneben gegangen: Obama ist von über 70% auf zur Zeit 41% Zustimmung innerhalb eines Jahres gesackt. In der arabischen Welt ist die Enttäuschung über seine Nahostpolitik riesengroß:
Nuklear aufgerüsteter Iran "positiv" für die Region
auf
http://www.heise.de/tp/blogs/8/148143
Nur noch 20% befürworten die Sanktionen gegen den Iran
In Deutschland kippt die Stimmung ebenfalls:
http://www.radio-utopie.de/2010/08/07/die-neue-intelligenz/
und ich habe zum politischen Nährwert von Umfragen am 23.7. ebenfalls das beschrieben:
http://finkenwarderbote.blogspot.com/2010/07/ja-wo-laufen-sie-denn-der-politische_23.html
Jetzt liegt es an jedem einzelnen in die Hufe zu kommen.
Christoph Hörstel hat dazu auf dem Stammtisch München gesprochen:
Christoph Hörstel - Afghanistan/Pakistan aktuell, Freiheitswerkstatt (Teil 5 von 5)

kalyna hat gesagt…

..ich schon wieder..

Viele Menschen, denen ich begegne (Nachbarn..) sind nicht orientierungslos. Die haben ihren kleinen Sinn, fertig. Falls mich irgendwer aufs Wetter anspricht, red ich von Chemtrails. Ist als ob man erklärt, dass es hundertprozentig den Osterhasen gibt. Dies ist es vielleicht, was mit unterschiedlichen Realitäten gemeint ist.
Und hier im Internet - jeder wartet auf jeden - man muss doch was tun - ja, wenn man auch nur dem nächsten die Füsse küsst.
Ist es verwunderlich? Scheiss Luft, verseuchter Himmel - mir ist schwindlich manchmal und ich fühl mich schmutzig. Und eine eigenartige Ruhe draussen - wo sind die Vögel, die Bienen, Fliegen? Ruhe vor dem Sturm? Alles ist gut .. doch ist es dss .. selbst aus spiritueller Sicht? Vertrauen..
Es muss alles gut sein. Ja, Vertrauen darauf, dass wir hier genau das erleben was sein soll - die Luft die wir atmen analysieren wir auch nicht bei jedem Atemzug - auch wenn Unterschiede feststellbar sind.

Und ich will hier weg, und ich kann nicht.
Und ich hab kurz Angst, doch ich will denen keine Nahrung liefern.

Ich bin .. bedingungslose Liebe (bald-gleich) :)