Montag, 1. November 2010

Fremdenfeindlich

Wer geglaubt hat,dass sich die Deutschen seid dem 3.Reich (und durch seinen Folgen)
geändert haben was die Einstellung zu fremden Kulturen und Religionen betrifft
wird nun eines besseren belehrt.

Das Multikulturelle war noch nie im Sinne der breiten (deutschen) Masse und es wurde
schon immer unter vor gehaltener Hand über Ausländer geschimpft.

Der Durchschnittsdeutsche liebt seine Ordnung welche auch auf Sitten und Bräuche
ausgeweitet wird.

Der Durchschnittsdeutsche mag keine Verfremdung und er war (ist) immer schon
Fremden gegenüber sehr distanziert und mißtraurisch eingestellt.

Der Durchschnittsdeutsche ist eher Intolerant was Fremdes und Unbekanntes betrifft.

Nein es sind nicht Alle so und ich will niemanden in eine Schublade stecken,
aber ich bin sehr viel unter verschiedenen Menschen und höre immer wieder (schon immer)fremdenfeindliche Pauschalisierungen vor allem in konservativen Kreisen.

Ich erwähne das nicht gerne und es fällt mir auch schwer es zu erwähnen,aber man scheint´aus der Vergangenheit nicht viel gelernt zu haben und das Thema
wurde wohl nie richtig Aufgearbeitet sondern nur mit (erzeugten) Schuldgefühlen unterdrückt.

Natürlich wurde die Geschichte von den Siegern geschrieben und ist daher
sehr einseitig,vor allem was die Unterstützung dieses Führers betrifft
welcher nicht nur von Deutschen unterstützt und finanziert wurde.

Er war auch nur eine Marionette welche benutzt wurde um Ziele zu erreichen.

Die Deutschen aber waren (meist)leichte Opfer und bei Vielen wurden wohl offene Türen eingerannt.

Ein Großteil war (wohl) sehr empfänglich für die Propaganda und das erschreckende
ist,dass Leute wie Sarrazin heute auch bei Vielen gut ankommen, mit ihrer Hetze.

Nein nicht nur bei Mainsteammanipulierten sondern leider auch bei
den alternativ Informierten.

MMNEWS ist ein erschreckender Beweis wie in Kommentaren einem Sarrazin
gehuldigt wird.

MMNEWS hat zwar nicht gerade ein hohes Niveau aber immerhin ist es ein
alternatives Medium welches auch Themen behandelt welche von der (Mainstream)Masse
als Verschwörungstheorien angesehen werden.

Ich stelle hier nur einen (möglichst) objektiven Istzustand fest welcher
mir so aufgefallen ist und es liegt mir fern (zu helfen) einen Keil zwischen
die Leute zu treiben aber ich kann das was ich (täglich) Erlebe (Erfahre) nicht
einfach leugnen und ignorieren.

Ich weiß auch nicht wie es in anderen Ländern zugeht,was die Fremdenfeindlichkeit
betrifft und so soll nun hier auch kein Dogma (Typisch Deutsch)unterstützt werden
aber ich wohne nun mal hier und rede (und höre zu) mit den Bewohnern dieses Landes
und was ich (hier) höre gefällt mir nicht so gut.

Kommentare:

Merkudo hat gesagt…

Dies ist leider nicht nur in Deutschland so. Ich lebe in der Schweiz und hier sind meine Erfahrungen die selben, wie bei dir. Selbst bei meinen Freunden und in der Familie sind diese Tendenzen zu erkennen und egal wie oft ich ihnen zu erklären versuche, dass solche Aussagen rassistisch sind, sie sehen es nicht, oder nur für einen kurzen Moment.
Zur Zeit ist in ganz Europa ein Rechtsrutsch zu beobachten. Dies ist wohl ein Ergebnis der Krise. Geht es den Menschen schlecht, suchen sie sich einen Schuldigen, oder lassen sich einen präsentieren. (Ausländer, Sozialhilfebezüger)

Der Mensch hatte wohl schon immer vor dem Angst, dass er nicht kannte oder nicht verstand. Gestern, wie heute. Es scheint für mich so, dass sich die Geschichte noch einiege Male wiederholen muss, bis sich endlich was ändert. Hoffen wir dies geschieht bald. Bis dahin können wir nur weitehin versuchen den Menschen die Augen zu öffnen.

Liebe Grüsse
Ein Bruder im Geiste

Mad hat gesagt…

Ich finde 90% der Türken genauso scheiße, wie ich 90% der Deutschen scheiße finde.Und wahrscheinlich finde ich 90% der Menschen auf diesem Planeten scheiße.

Und um mir irgend welche aber sätze zu verkneifen.Nicht alle Ausländer bereichern die Kultur.Und wenn Fremdenfeindlichkeit von den MSM gewünscht ist so bekommt ihr sie auch.Die ziehen doch immer eine Geschichte aus der Schublade so wie es gerade passt...

MFG

Mad

www.MadNews.org

ring of fire hat gesagt…

@ mad

ich würde gerne auf 98% erhöhen!
ich habe heute wiedermal die schnauze voll.
unfähiges personal, soweit das auge reicht, unzuverlässigkeit wird grossgeschrieben, man trifft un-oder falsch vorbereitet am arbeitsort ein,organisation ist ein fremdwort, morgens spät anfangen, abends früh aufhören, stundenlohn 100 euro, hinterlassene arbeit = pfusch!
ich soll mich nicht aufregen?
!!!ICH WILL MICH ABER AUFREGEN!!!