Montag, 29. März 2010

Resignieren

Eines Tages als ich nach jahrelanger Suche nach der Wahrheit mal wieder zur BeSINNUNG
kam und mir mein neues Weltbild betrachtete kam ich zu der Erkenntniss :

ICH BIN IN EINEM IRRENHAUS (namens Erde) GELANDET!

Das ist ein falscher Film,den ich nicht bestellt habe,ging es mir durch den Kopf.

Dann sagte mir eine (meine?) innere Stimme:

Nein mein Freund,das hast du dir selber so ausgesucht!

Was hat mich da wohl geritten, war mein nächster Gedanke?

Was mach ich eigendlich hier?

Was macht das alles für einen SINN?

Solche Gedanken, sind sicher schon Vielen durch den Kopf gegangen und sicher bin ich
damit nicht alleine.
Als die Gehirnwäsche bei mir noch einigermaßen wirkte, hatte ich nicht solche Zweifel
über das was ich so jeden Tag als wichtig und wertvoll geWERTET hatte.
Ich wollte ein sorgenfreies Leben in angemessenem Wohlstand und auch meiner (damaligen)
Frau und den gemeinsamen Kindern das selbe bieten.
Innerhalb von Monaten krachte mein ganzes Kartenhaus zusammen und ich landete
im (privaten) Chaos.
Nach dem folgenden Tief kam ich plötzlich zu der Erkenntniss ,dass hier irgend etwas
gewaltig schief läuft und ich fing an zu suchen.
Was ich dann fand, sprengte mein ganzes Weltbild welches eigentlich nur aus einer
hübschen Fassade bestand.

Es war ganz einfach nicht mehr der selbe Planet und die dunkle Seite der Dualität
hatte den Laden voll unter ihrer Kontrolle.

Da ich das Bedürfniss hatte mit anderen darüber zu reden und ich meine Funde
Freunden und Bekannten zeigen wollte,kam der nächste Schock.
Sie wollten mir entweder nicht zuhören oder sie schauten mich an wie jemanden
der nicht alle Latten am Zaun hat.

Zum Glück fand ich wenigstens im Internet ein paar Leute die ähnliche Erfahrungen
hatten und mir das Gefühl gaben nicht alleine zu sein.

Politik z.b. war früher etwas für mich,das mich nicht die Bohne kümmerte.
Das war was für verspießerte alte Damen und Herren welche da wohl ihren Spaß dran hatten
und wohl einigermaßen wussten was sie da tun.

Dass, das ganze Politikertheater eh nichts bewirkte hatte ich damals schon geahnt ohne
die Hintergründe zu kennen und glaubte die Marktwirtschaft wirds schon richten.

Als ich mich dann auch noch damit beschäftigt habe und auch mit dem lieben Geld,
fiel ich vollkommen von Glauben ab und dachte : DAS KANN JA WOHL NICHT WAHR SEIN!

So kam ich von einem Thema ins Andere!

Geschichte,Religionen,Mythen, Spiritualitaet, Prophezeihungen usw.

Nach dem ich feststellte was hier so alles daneben ist,wollte ich diese Welt (Das System) retten
und suchte nach Wegen.

Dann kam die Ernuechterung,dass ich sie gar nicht retten kann (soll),auch nicht mit
ein paar Gleichgesinnten.

Es kommt wie es kommen muss!

Musste (muss) ich jetzt resignieren?

Was sagt ein altes Sprichwort?

Der WEG ist das ZIEL!

Resignation bedeutet Stillstand und der bringt einem niemals zum Ziel.
Denn das Ziel ist die erFAHRung!

Deshalb bin ich in diesem( falschen?) Film gelandet,weil er durch seine Dualitaet
eine extreme ErFAHRung ermoeglicht!



















Kommentare:

Lana hat gesagt…

..alles Liebe für Dich..

Sitze ich jetzt lächelnd da .. so ein wenig erging es mir auch, wobei "es" noch nicht vorbei ist.

Und jetzt fehlen mir wieder die Worte - blödes Medium - man schreibt in die Luft, irgendwie.

Das mit dem "Weltretten" hat mich auch lange begleitet, zwischendurch eben diese Resignation.. Doch jetzt meine ich, bisschen was geht immer - kollektives Bewusstsein .. davon las ich..

Mir ist jetzt fast, als könnt ich Dich spüren, irgendwie .. eigenartig, schön.

Freemanfriend hat gesagt…

"Zum Glück fand ich wenigstens im Internet ein paar Leute die ähnliche Erfahrungen
hatten und mir das Gefühl gaben nicht alleine zu sein."

und das obige ist das aller wichtigste wie ich finde!
wir sind niemals alleine solange wir uns schreiben können, solange wir uns sehen können, solange wir gedanken austauschen können, solange wir uns spüren können.

du sagst der weg ist das ziel....
deine erzählung oben und so wie von lana auch bestätigt haben wohl viele durchgemacht. parallelen müssen schon deshalb vorhanden sein, weil bei uns allen das ziel gleich ist: *wahrheit, liebe und frieden*

den weg sollten aber alle gehen, damit meine ich, das dasein hier als erfahrung mitnehmen, wo auch immer wir mit unserer seele -danach- landen werden.

ein "falscher film", aber ehrlich. es ist ein täglicher horrorfilm. dazu sage ich allen: bündelt eure kräfte und stärkt körper und geist. nichts kann euch dann anhaben. nicht mal die angst vor dem tod.
ihr seid unsterblich und habt unsterbliche kraft.
ich fühle mich zu diesen dunklen zeiten nicht schwach und ängstlich, ich habe mut kraft durchhaltevermöge gutes und liebes und einen aufgeweckten geist.
niemals aufgeben! niemals resignieren, die zeit hier ist sehr kurz, nimmt sie in vollen zügen mit. danach geht´s wohl gemütlicher zu. *hoffentlich* :)

ring of fire hat gesagt…

seid gegrüsst, ihr krieger des lichts

mir ging es genau so.
seit ich weiss, dass wir alle unser leben aussuchen habe ich aufgehört zu urteilen.
ich habe allerhöchsten respekt vor menschen die sich ein schwieriges leben ausgesucht haben, nur um diese erfahrung zu machen.

ich weiss, dass zeit und der alterungsprozess nur eine illusion ist.
ich weiss auch, dass wir seit jahrtausenden manipuliert und versklavt werden.
ich habe meine augen geöffnet für die schönen und wichtigen dinge des lebens.

ich bin froh, mit euch in die neue welt zu gehen!

liebe grüsse rof

Eva hat gesagt…

Wer sind wir, die wir uns so ein Leben voll von Schmerz ausgesucht haben? Diese "Rechnung" geht bei mir nicht mehr auf. Ich finde in mir niemand der verantwortlich ist für diese Wahl. Und für mich hat das nichts mehr mit einer reifen Wesenheit zu tun wenn ich wirklich so dämlich sein sollte mir ein Leben voller Missbrauch und Gewalt auszusuchen. Gut, ausser die Gewalt sprengt irgendwelche Ketten in die ich mich versehentlich verwickelt habe....ich weiss es nicht, aber es freut mich Eure Zeilen lesen zu dürfen.

Ich erlebe es eher als einen Traum, der äusserst oft schmerzhaft ist und dann wieder so wunderschön weit und hell. So hell dass ich mit einem Sonnenstrahl verschmelze oder mit der grünen Wiese. Aber es ist alles ein Traum, eine Illusion, das kann ich zeitweise ganz klar erkennen.

Für mich gibt es darum keine äussere Manipulation mehr oder Gewalt von Aussen. Das sind alles Antworten auf meine innere Haltung dem Leben gegenüber. Aber die habe ich mir nicht selber gemacht. Wir hatten keine Macht darüber wo wir geboren wurden. Und wenn wir sie gehabt hätten, dann wüssten wir es. Also sind wir doch schlussendlich Kinder Gottes, die sich ein "wenig" verirrt haben.

Viel Liebe Euch!
Eva

dootschi hat gesagt…

Hallo Ghostwriter,
hallo alle mitdenkenden Mitmenschen.

Vor der Resignation kam der Zorn und die Wut. Der Alkoholismus. Die Scheidung, usw. Die sind lange sehr aktiv in mir gewesen. Nach der Resignation kam das Internet und die Freude - es gibt Menschen die ebenfalls suchen - nicht predigen, nicht bereits überzeugt, nicht in irgendeinem Muster gefangen.
Möchte mich da freemannfriend anschliessen.
"Zum Glück fand ich wenigstens im Internet ein paar Leute die ähnliche Erfahrungen
hatten und mir das Gefühl gaben nicht alleine zu sein."
Viele Informationen. Vieles das ich nicht so ganz verstehe aber einfach fühle da ist wieder so ein kleiner Hinweis für Dich.
Auch Freemann's ASR hat Anfangs wieder meinen inneren Zorn hervorgerufen. Du, Ghostwriter, bist meine Entspannung und Rückkehr in diese Welt und zu mir.
Hilfen und Unterstützung im Internet fand ich viele und bei manchen konnte ich für mich Anwendung finden.
Meine Frau arbeitet in einer Psychiatrischen Anstalt. Natürlich schütten wir unser Berufliches Leben abends aus. Vor zwei Jahren bekamm ich wieder Herzprobleme. Angina Pectoris. Auch die Blutwerte sagten dies. Nach einigem Nachdenken und ignorieren der Schmerzen bemerkte ich, sie erzählte mir von zwei Patienten die keine Verwandtschaft haben und vom Sozialamt leben. Diese beiden sitzen am "Heiligen Abend" mit 80 weiteren Patienten am Tisch. Die anderen 78 Patienten erhalten Geschenke (Süssigkeiten, Lesestoff, Radios, Fernseher usw.). Diese beiden sitzen daneben und........... das war es.
In mir war dieser Zorn über diese Ungerechtigkeit (in meinen Augen). Wir fuhren am 24 morgens los. Der eine Patient (inzwischen verstorben) konnte nicht lesen, liebte aber Malbücher, MickyMaus und "Bravo". Der andere Schokolade und Cappucino aus der Dose. Beide natürlich Zigaretten. Wir kauften für diese beiden Geschenke. Mona verpackte sie hübsch und wir kamen rechtzeitig zur nachmittaglichen Bescherung. Meine Angina Pectoris war weg. Die Blutwerte in Ordnung.
Leute, das war nach der Geburt meiner Kinder der glücklichste Tag in meinem Leben. Ich durfte erkennen, daß ich nicht die Welt verändern kann, nur einzelne Schicksale so gut ich kann erleichtern. Ich habe erlebt - (meine) Organe fangen an zu spinnen, wenn beim Input die Programmierung durcheinander gerät. Es hilft (mir) keine Medizin und kein Medizinmann. Nur ich kann mir helfen - wenn ich etwas unternehme gegen das was mich stört.
Den noch lebenden Patienten besuchen wir heute noch, regelmäßig. Wenn er ab und zu seine Geschenke erhält und auch mal mit raus darf in ein Cafe, rastet er weniger aus, erhält weniger Psychopharmaka, usw. Ich kann nicht allen (80) Menschen helfen, aber selbst unter hirngeschädigten gibt es einen der meine Seele berührt. Einen der einen Monteur zu einem Besucher macht.
Ich wünsche Euch allen von ganzem Herzen - glückliche Tage. Wenn die Tage nicht glücklich sind - dann macht sie zu glücklichen Tagen.
Gruß,
Norbert

Freemanfriend hat gesagt…

hier noch mein video tipp an euch! zum thema wir sind nicht alleine und agieren als "team" inch für inch :-)

(leider in englisch)

http://www.youtube.com/watch?v=eRTuGKMAFqw&feature=sub

viel spass und denkt dran, jeden tag werden es mehr und mehr wahrheitssucher/truther/infokrieger/freiheitsliebende/...

MB hat gesagt…

ich empfehle dir eine therapie. dann kannst du auch deine paranoia in den griff bekommen.

wann kommt jetzt eigentlich die zwangsimpfung?

G.S. hat gesagt…

danke für den artikel!
du sprichst mir aus der seele
und es tut gut zu wissen dass man(n) nicht alleine ist

ich bin gerade am bisher tiefsten punkt meines weges

allerdings fürchte ich, dass es noch tiefer gehen wird

alles gute und liebe!

ich hoffe der link auf meinem blog zu dir ist in ordnung ...

wenn nicht bitte einfach mitteilen und ich lösche ihn wieder

gerold

Ghostwriter hat gesagt…

Hallo MB

Auch du darfst hier deine
netten Kommentare abgeben.

Ich wünsche dir eine gute Nacht!