Samstag, 6. März 2010

Verdrängung

Wie kann es sein dass eine der größte Lüge der Menschheitsgeschichte trotz eindeutiger
Indizien (durch Verdrängung?) von einem großen Teil der Menschheit noch geglaubt wird?

9.11 ist durch ihre unhaltbare offizielle Version zu einer offensichlichen Lüge geworden
welche trotzdem von Vielen mit aller Kraft als Wahrheit verteidigt wird.

WARUM?

Bei den Kommentaren in Foren und Blogs die pro offizieller amerikanischer Regierungsversion
spechen habe ich festgestellt,dass diese Kommentatoren am wenigsten Hintergrundwissen
besitzen aber ihre Position oft ohne Fakten und in herablassender Weise vertreten.

WARUM?

Ich habe festgestellt,dass ihre Argumente meist weder pysikalisch noch psychologisch
haltbar sind und nur Oberflächlichkeit und Obrigkeitshörigkeit beinhalten und sie (meist)
nur mit Totschlagargumenten, Diffamierungen und Vorurteilen um sich werfen.

WARUM?

Ich habe festgestellt,dass sie mit einer ignoranten besserwisenden Arroganz argumentieren
und jeden Wiederspruch als Dummheit,Psychopatie und Verrat deklassieren.

Duchgeknallter VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER! (Verteidigungshaltung)

Was geht in diesen Leuten vor, dass sie sich so verhalten?

Nun wird mancher sagen,dass es eben dumme Trolle und bezahlte Diffamierer sind
welche so(re) aggieren.

So Viele,das glaube ich nicht! Persönliche Diskusionen mit Bekannten zeigen dort
ein gleiches Muster welches die Theorie der Trolle und gekaufter Diffamierer in der
auftretenden Masse nicht bestätigen.

Es ist eine Mischung aus Ignoranz,Arroganz,Gehirnwäsche und ANGST.

Die ANGST ist dabei das wirksamste Element und wirkt wie eine totale Blockade,denn Angst
lähmt.

Es ist die Angst sein heiles Weltbild zu verlieren und sein selbstbewusstes Wissen in Frage stellen zu müssen, welches einem (scheinbare ) Sicherheit gibt.

In diesem Zustand werden alle Argumente,Indizien,Beweise welche gegen das Weltbild
arbeiten einfach ausgeblendet,verdreht und ignoriert. VERDRÄNGT!

Es wird krampfhaft nach Argumenten gesucht, welche das heile Weltbild bestätigen
auch wenn sie noch so wiedersprüchlich und unhaltbar sind.

Man klammert sich an (Mainsteam) Medienberichte und unhaltbare Untersuchungen wie ein ertrinkender an einen Strohhalm.

Das wissen natürlich die Strippenzieher, weil sie die menschliche Psyche ausgiebig studierten
und darum um diese menschliche Schwäche wissen.

Sie vermitteln den Leuten unbewusst,wenn ihr uns nicht mehr glaubt, dann werdet ihr
in Unsicherheit landen und eure (gesicherte) Existenz gefährden.

Existenzgefährdung löst die allergrößten Ängste aus, welche der Mensch kennt dabei läuft
ein unterbewusstes Programm ab welches uns (sinngemäß) in die Steinzeit oder sogar in die Tierwelt
katapultiert. Es ist der Überlebenstrieb, welcher keine Kompromisse mehr zulässt´und den
Verstand abschaltet.

Es gilt die Angst zu überwinden (transformieren), um die Wahrheit zuzulassen,denn die Wahrheit
ist da und will nur zugelassen sein.
Wird die Wahrheit zugelassen, hat die Lüge keinen Platz mehr und das Spiel mit der Lüge
ist beendet!








Kommentare:

dattel hat gesagt…

Du hast genau richtig beschrieben wie es laeuft.Genau deswegen versuchen die "Herrscher" mit allen Mitteln,dass der Islam auch als Feind von allen angesehen wird.Denn wuerden die Menschen sich nur ein wenig naeher beschaeftigen mit dem Islam,dann wuerden sie sehen,dass der Islam positiv ist fuer das Leben.Die Geschichte hat gezeigt das unter dem Islam alle Religionen friedlich miteinander existiert haben(und ich rede nicht von solchen Persoenlichkeiten,die nicht wirklich nach dem Islam geherrscht haben)Deswegen wird der Islam auch so bekaempft.Denn Islam bringt gerechte Gesetze fuer alle.
Das soll nicht so rueberkommen wie "Islamwerbung" ,musste schon oft genug festellen,dass sobald jemand ueber den Islam redet,nieder gemacht wird.Aber alle anderen Gedankensrichtungen sind ok zu aeussern.Das ist genau das was ich meine.Wenn der Islam nicht die "Herrscher" einschraenken wuerde in ihrer grausamen Politik ,dann wuerde der Islam auch nicht als "Weltfeind Nr.1' dargestellt werden.

der hat gesagt…

Hallöchen mal,

ich muss doch mal was schreiben, wo Du Deinen Block erst kürzlich angefangen hast. OK, meiner ist auch nicht viel älter.
Die Sache mit dem Glauben und Nichtglauben an offizielle Versionen oder bessere und vernünftigere Verschwörungstheorien als die offizielle ist folgende: die meisten interessiert es wohl nicht. Mich/Uns interessiert es aber. Wir wollen hinter die Vorhänge blicken.
Z.B. mein Frau. Sie kommt aus Kroatien. Wenn ich ihr vesuche diese ganzen unglaublichen Dinge zu erzählen. Bilderberger, CRF, kommende neue Weltwährung/Weltordnung; wie wir belogen werden. All das. Dann ist das für sie nichts Neues. Sie sagt: 'Ja, wir wussten schon immer, dass wir belogen wurden. Ist nicht neu. Warum habt ihr geglaubt, dass ihr alles wusstet?' Ich sage: 'Ja, wir im Westen haben schon geglaubt, dass wir näher an der Wahrheit waren, als Ostblock-Länder.'

Letztendlich waren wir alle von der Wahrheit weit entfernt.
Aber ich brauche Wahrheit.
Es regt sich bei der Bevölkerung der Ex-West-Mächte sicher etwas, nur die Ostblock-Länder kannten den Schiss schon vorher.

Wir müssen uns aber auch mal Gedanken über Geschichte machen. Die 150 Jahre in denen das Geld den Rothschilds gehört, die kleinen 55 Jahre, in denen auf Leute wie die Bilderberger gehört wird; alles nur ein Fliegenschiss in der Erdgeschichte. Könige, Pharaonen, Kaiser...... Volk wurde immer betrogen oder durch falsche Tatsachen in den Krieg geschickt.


Gruss Gwynfor