Donnerstag, 29. Juli 2010

Erich Fromm

Selten habe ich von einer Person so viel Wahrheit und Weisheit gelesen und gehört
wie von Erich Fromm. (Erich Fromm (1900-80), amerik. Psychoanalytiker dt. Herkunft)

Er hat die menschliche Psyche so inteniv studiert und kennt sie so gut,
dass es sehr beeindruckend ist.

Auf Radio Utopie sind ein paar eindrucksvolle Videos zu sehen.

http://www.radio-utopie.de/

Ein paar Zitate von ihm:

Rationale Autorität fördert das Wachstum des Menschen, der sich ihr anvertraut, und beruht auf Kompetenz. Irrationale Autorität stützt sich auf Machtmittel und dient der Ausbeutung der ihr Unterworfenen.“

Bücher von ihm. http://www.erich-fromm.de/d/index.htm

„In der aufs Haben orientierten Existenz ist die Beziehung zur Welt die des Besitzergreifens und Besitzens, eine Beziehung, in der ich jedermann und alles, mich selbst eingeschlossen, zu meinem Besitz machen will.“

Unsere Konsum- und Marktwirtschaft beruht auf der Idee, daß man Glück kaufen kann, wie man alles kaufen kann. Und wenn man kein Geld bezahlen muß für etwas, dann kann es einen auch nicht glücklich machen. Daß Glück aber etwas ganz anderes ist, was nur aus der eigenen Anstrengung, aus dem Innern kommt und überhaupt kein Geld kostet, daß Glück das "Billigste" ist, was es auf der Welt gibt, das ist den Menschen noch nicht aufgegangen.“

Für jene, die glauben, daß "haben" eine höchst natürliche Kategorie innerhalb der menschlichen Existenz ist, mag es überraschend sein, wenn sie erfahren, daß es in vielen Sprachen kein Wort für "haben" gibt.“

Habgier und Frieden schließen einander aus.“

„Die meisten Menschen sehen das Problem der Liebe in erster Linie als das Problem, selbst geliebt zu werden, statt zu lieben und lieben zu können.“

„Das höchste Ziel im Seinsmodus ist TIEFERES WISSEN, im Habenmodus MEHR WISSEN.“

Wissen bedeutet, durch die Oberfläche zu den Wurzeln und damit zu den Ursachen vorzudringen.“

„Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“

Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“

Auf leeres Gerede kann man nicht lebendig reagieren und tut besser daran, nicht zuzuhören, sondern sich auf eigene Gedanken zu konzentrieren.“

„Zum ersten Mal in der Geschichte hängt das physische Überleben der Menschheit von einer radikalen Veränderung des Herzens ab.“

Kommentare:

kalyna hat gesagt…

..die Normalen sind die Kränksten..

Danke-Schön .. hab mir eben die Videos angeschaut und auch noch ein Buch gefunden, dass ich vor Jahren las (Die Kunst des Liebens).

Tat mir jetzt so gut, seine Worte zu hören. Fühl mich oft so allein, so anders.

Ja, es ist gut zu fühlen, was auch immer - es ist gut sich bewusst zu sein, dass man hier oder leidet. Erst dann kann dies aufgelöst werden.

..liebe Grüsse an Dich, Ghostwriter und an den Rest der Welt

Ghostwriter hat gesagt…

Hallo Kalyna,

du bist nicht alleine,denn unsere
Herzen sind bei dir.

Möge die Welt aus Sanftmütigen bestehen wie du,dann wäre
sie ein Paradies.

Liebe grüße von Ghostwirter

dootschi hat gesagt…

Hallo Ghostwriter,

schön, daß Du noch wachrüttelst.
Du hast recht und ebenso Erich Fromm. Wenn man die Gedankengänge etwas fliegen läßt kommen Gedanken nach dem Warum?
Warum muß ich eine Firma mit Angestellten haben? Weil ich sozial bin und Menschen die nicht über meine Kenntnisse verfügen die Möglichkeit zum Broterwerb bieten? SELTEN.
Warum muß ich ein großes Auto haben? Um meinen Staus anzuheben?
Warum benötige ich viel Geld oder mehrere Häuser? Weil ich es vererben kann und mir damit die nicht gewonne Liebe meiner Kinder erkaufen kann?
Das ganze Spiel dreht sich um herrschen. Fast alle wollen herrschen. Dieses "Herrschen wollen" ergibt die besten Handlanger für dieses kaputte System und die Familien die dahinter stehen.

Ich wünsche mir Menschen die nicht herrschen wollen - sondern beherrschen. Ihr Handwerk beherrschen. Egal ob Mediziner oder Schuster, ob Maschinenbauer oder Landwirt.

Zum Thema Führen oder Anführer hab ich mich bereits hier geäussert:
http://www.blogger.com/profile/15307088637859596487

Wünsche Dir und Kalyna erholsame Stunden und Tage

kalyna hat gesagt…

..merci..

hatte grad die Vorstellung,wir sitzen alle auf'm Sofa vorm kamin

und, was wär eigentlich, wenn wir tatsächlich nur noch im "Sein" wären - Gedanken, Gefühle .. sind da, doch wir sind sie nicht - reines Sein

gut Nacht