Samstag, 14. Mai 2011

Alles gesagt

Die Wahrheit liegt auf dem Tablett und die Propheten haben alles gesagt was es zu sagen gibt (gab).

Orwell ist nun die Realität und die Schlafenden werden wohl nicht mehr rechzeitig
erwachen.

Ja nennt mich einen Pessimisten,aber es kommt wie es kommen mußte und die Spreu wird
nun vom Weizen getrennt werden.

Die Lügen sind nicht zufällig so primitiv und durchschaubar geworden,denn ein Jeder
soll die Chance bekommen sie zu durchschauen.

Die angeblich Intelligenten werden nicht die besseren Chancen haben als
jene mit niederem IQ zu erwachen um die Lügen zu durchschauen.

Schaut sie euch an die Akademiker und Studierten, sie können die Wahrheit auch nicht
sehen wenn sie verblendet sind und ihre Intuition nicht funktioniert,denn sie sind
der Manipulation auch hilflos ausgeliefert, wenn sie in der Materie gefangen sind
und die Spiritualität missachten.

Der Verstand welcher so hoch gehoben wird in der materiellen Welt ist die schwäche
der menschlichen Psyche,weil der Verstand manipulierbar ist und zu Dogmen führt
welche die Wahrheit vernebeln.

Der Verstand macht die Menschen zu arrogant um ihr Weltbild ändern zu können,
weil der Verstand eine Logik konstruiert welche nun verteidigt werden muß,weil
man ja nicht als dumm oder verückt dastehen will.

Der Massenverstand zwingt den Verblendeten eine Norm auf, einen Masssenwahn, weil man dazu gehören will zu den Gescheiten und Klugen und ja nicht
anecken und dagegenschwimmen will oder gar als bekloppter Verschwörungstheoretiker
der seinen VERSTAND VERLOHREN hat angsehen werden will.

Dieser Preis ist den Meisten zu hoch,will man doch beliebt und angehen sein.

Auch will man seine Karriere nicht gefährden und sein nicht Einkommen aufs Spiel setzen
und so lügt man sich einfach selbst an und stellt die warnende innere Stimme einfach
ab und deklariert sie als Phantasie und Einbildung.

Man ist ja schließlich nicht psychisch gestört und hat noch einen VERSTAND.

Wer jetzt noch schläft,bei dem sind alle Rüttelversuche vergeblich weil er (sie)
sich für das weiterschlafen etschieden haben oder die Zeit noch nicht gekommen
ist und das Schicksal es so will.

Sie werden nicht bemerken dass sich spirituell eine Tür auftut weil sie diese nicht sehen können,denn mit den primitiven Sinnen (Augen) kann man das nicht wahr nehmen.

Wer in der Materie verhaftet ist und sich nicht von ihr lösen kann der bleibt
(Zur Zeit)in ihr gefangen bis zur nächsten Chance.

Doch es kommen alle gleichzeitig ans Ziel weil Zeit nur eine Illusion ist welche
zum Spiel gehört und es überhaupt erst möglich macht.

Es gibt keine Verlierer sondern nur Gewinner!

Kommentare:

Aphrodite151122 hat gesagt…

Hallo Ghost, ein guter Artikel.
Sich von der Masse abzuheben, erfordert Mut.
Wer den Mut nicht aufbringt, wird sich irgendwann mit den Konsequenzen auseinandersetzen müssen.
LG
Christa

kalyna8 hat gesagt…

..wenn es keine Zeit gibt, gibt es auch niemanden der aufwachen muss..

kim hat gesagt…

mir ist das auch aufgefallen. seit der osama story habe ich die hoffnung aufgegeben. die lügen um osama haben klar gezeigt, es gibt nur noch pro und kontra.
es gibt keinen wechsel mehr zwischen den beiden lagern. bei 9/11 war das noch der fall auch beim flugverbot wegen des angeblichen aschewolke.
die fronten sind verhärtet. jedes lager muss nun das schicksal erfahren, welches es sich ausgesucht hat.
ich möchte mit den wahrheitsleugnern nicht tauschen, sie werden einen sehr schweren weg vor sich haben, geradezu unmenschlich.
ich bin froh, die rote pille gewählt zu haben:http://www.die-matrix.net/?page_id=14

Freemanfriend hat gesagt…

da geb ich dir leider recht lieber ghostwriter.....
sie wurden gewarnt, drauf hingewiesen...mit allen informationen befeuert. ABER sie spüren DEN SCHMERZ nicht!
sie sind herzlose kreaturen die seelenlos (da nicht verbunden zu gott/universum) ihr dasein dahin fristen.
sie erkennen und fühlen nicht mit all ihren fähgikeiten.
sie sind perfekte maschinenmenschen.

ich fahre in 3 wochen zu den bilderbergen, um dort zu zeigen, dass es untern den milliarden schlafbiosubjekten noch WIRKLICHE seelen gibt. das chaos wird kommen, aber wir haben unseren platz.
hoffentlich irre ich mich, aber die chancen schwinden rapide.

Christian hat gesagt…

Tja, irgendwiie krass. Auch ich habe diesen Monat aufgegeben an Hoffnung zu glauben. An das Erwachen ....

Ist wohl dann doch zu eindeutig, dass die Welt nicht nur verrückt spielt, sondern diese Verrücktheit entfesselt und unkontrolliert sich manifestiert.

Tja, war abzusehen - wenn auch nicht mit Bestimmtheit.

Nun ghost, wie du als weitsichtiger Mensch spürst, ist die Zeit der Veränderung, des Einhalts abgelaufen. Nun folgt die Zeit des ... Akzeptierens?!?

Ab heute ist für mich nur noch alles Kino, ich lehn mich zurück, richte mich mental auf mein Ableben ein, weiss aber, dass das nicht das Ende ist.

Wird uns nichts anderes übrig bleiben?!?

Wer es nicht versteht:

Schaut nach vorn, macht in der Mitte (vertikal) nen Strich. Links schreibt ihr auf, was uns Menschen retten wird. Rechts was dagegen spricht. Nüchtern, bewusst, authentisch.

Die Bilanz wird nicht so sein, wie erhofft. Leider.

Christian hat gesagt…

Ergänzung:
Dennoch zählt für mich gesagtes:
Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist!

Nie vergessen! ;)

Aphrodite151122 hat gesagt…

Ich bin da sehr positiv eingestellt, denn das Erwachen greift mehr und mehr.

Merkudo hat gesagt…

Wenn die Zeit reif ist, sind die Menschen auch bereit für neue Wege. Aber im Moment geht es vielen Leuten in den westlichen Demokratien einfach noch zu gut. Es braucht wohl leider erst ein Schock-Erlebnis, um zu zeigen, dass das System des Kapitalismus immer zum Scheitern verurteilt war.

Erst wenn der Mensch nichts mehr zu verlieren hat, wird er sich eine Veränderung wünschen. Und da bietet sich die Chance, die Welt neu zu gestalten. Ironischer weise decken sich unsere Ziele bis dahin mit den Zielen einer „Eineweltregierung.“

Und in diesem Zeitfenster der Armut, Angst und Unzufriedenheit sind neue Lösungsvorschläge gefragt. Eine Deglobalisierung zurück zu mehr Autarkie. Sich wieder in überschaubaren Kommunen oder Gemeinden selbst zu versorgen. Demokratie funktioniert nur in kleinen Einheiten, da alles andere nicht überschaubar ist und somit sind der Unterwanderung Tür und Tor geöffnet.

Vielleicht besteht unsere Aufgabe darin, den Menschen in der Not neue Wege zu zeigen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Liebe Grüsse