Sonntag, 30. Oktober 2011

Gib dem Affen Zucker

Was unterscheidet den Menschen vom Affen?

Eine sehr heikle Frage nicht wahr?

Nun wird es genug Unterschiede festzustellen geben,wie Intelligenz,Bewusstsein,
Gangart,Behaarung usw.

Nein das alles meine ich nicht wenn ich diese schon oft gestellte Frage nun wieder
einmal stelle.

Ein noch in unberührter Natur lebender Affe hat sich zumindest als Gruppenwesen
noch etwas wesentliches beWAHRt. Er ist unabhängig!

In der Gruppe unterwirft er sich zwar auch einer Rangordnung und kann (wird)
auch nicht tun und lassen was er will, aber die Einschränkung ist auch abhängig
von Alter und Stärke.

Dabei übernehmen die Älteren und Starken im Gegenzug auch mehr Verantwortung
gegenüber den Anderen.

Das nennt man auch soziales Verhalten.

Wie verhalten sich denn die meisten Menschen wenn sie stärker sind als
andere Zeitgenossen?

Wobei Stärke immer mehr eine Frage von Besitz und Einkommen sind.

Es sind nicht die körperlich oder geistig Stärksten die Jenigen, welche
in der Gesellschaft oben stehen und längst auch nicht mehr die Fleißigsten.

Es sind die, welche ihren Reichtum vererbt bekommen haben oder die welche
kein soziales Gewissen mehr haben und quasi über Leichen gehen.

Das ist hauptsächlich durch ein Mittel möglich welches zwar nur als Geld
(Tauschmittel) betittelt wird aber in wirklichkeit eine Schuldform ist.

Es ist das SCHULDgeld!

Das Schuldgeld ist ein unnatürliches und degeneriertes Mittel welches uns
RAFINIERT wie rafinierter Zucker schmackhaft genacht wurde und wird.

Gib dem Affen Zucker!

Wir sind mittlerweile abhängig von diesem Zucker wie ein Affe der nach
Zucker süchtig geworden ist.

Hat der Mensch anscheinend genug der Droge Geld wird er meist trotzdem
nicht genug davon bekommen.

Hat er zu wenig davon muß er um seine gesellschaftliche Stellung bangen
oder er lebt gar in Mangel und Verzicht.

Hat er zu wenig dieses unnatürlichen Mittels ist er gezwungen oft qualitativ
minderwertige LEBENSMITTEL zu KONSUMIEREN oder gar zu hungern.

Will ein unten in der Rangortnung stehender Zeitgenosse sich und seiner Familie
eine (qualitativ) angemessene Versorgung gewährleisten dann ist er (sie) gezwungen
hart und viel zu arbeiten oder gar andere zu übervorteilen.

Bei Vielen dreht sich das Leben nur noch um GELD und wird vom Geld bestimmt.

Viele tun (arbeiten) nicht mehr das was sie am liebsten tun würden oder
was sie am besten können würden,sondern sie arbeiten da (tun das) wo sie ARBEIT
und damit das (nötige) Geld bekommen.

Die große Masse ist ein Sklave des (Schuld)Geldes und abhängig von ihm wie
ein Süchtiger.

Nun gibt es in diesem System auch eine Rangordung,aber die (neuen) Starken
übernehmen immer weniger Verantwortung für die Schwächeren,welche meist
nicht mal wirklich schwach (Leistungsschwach) sind (wären)sondern durch das
System mit seinem Schuldgeld geschwächt wurden und sind.

Die wirklichen Leistungsträger welche Realwerte und Nahrung produzieren
befinden sich immer mehr ganz unten in der Rangordnung und kämpfen
ums überleben,wärend Leistungslose Reiche (neue Starken) durch Erbe oder Ausbeutung
nicht mehr wissen wo sie Ihr Geld unterbringen sollen und was sie sich alles
dafür LEISTEN (kaufen) sollen.

Wie ist das möglich? Durch den ZUCKER!

Kommentare:

welcome to 1984 hat gesagt…

http://www.youtube.com/watch?v=B30iJdK5z4c
passend zum thema

kalyna8 hat gesagt…

..durch Unwissenheit ;)

Mad hat gesagt…

Ich glaube nur noch was ich selber mit eigenen Augen sehe :)

Freemanfriend hat gesagt…

ich hoffe dir geht´s gut bruder im geiste!
hoffe du sammelst jeden tag mehr erkenntnisse und weisheit!
alles gute und bis zum neuen post von dir.... :)

bernd hat gesagt…

uhh, letztes post im Feb. hoffe Dir geht es gut und alles ist OK!?!

Freemanfriend hat gesagt…

@bernd:
nicht im februar...sondern oktober!
ich hoffe sehr, dass alles okay und er sich bald wieder zu worte melden wird.
möge er all die energie haben, die er benötigt.
danke an jeden für das gute sein.
bis bald

bernd hat gesagt…

Wenn man schon einen öffentlichen Blog hat fände ich es schön zumindest mal kurz was zu sagen..........sonst kann man den Blog ja eigentlich wieder löschen!!!

Freemanfriend hat gesagt…

@bernd
nein, nicht löschen! denn beiträge erscheinen immer zu gesuchten begriffen in googles suchmaschine und anderswo.
ich habe auch viele zugriffe auf artikel, die nicht aktueller natur sind.
also sein blog wird bestimmt gelesen, auch während seiner abwesenheit! ;-)
trotzdem wäre ein lebenszeichen schön, denn man kann sich ja fast schon sorgen machen :(
hoffe dir geht es gut bruder im geiste :)