Montag, 22. März 2010

Negative Gedanken

Wer ist frei von negativen Gedanken?

Man will in dieser Welt alles richtig machen und ein guter Mensch sein, dabei
ist man der Meinung,alles unter Kontrolle zu haben,dann sind sie
auf einmal da und kamen wie aus dem Nichts.

DIE NAGATIVEN GEDANKEN!

Sie hetzen und verurteilen.
Sie beleidigen und verhöhnen.
Sie bohren und sind aufdringlich.
Sie sind egoistisch und hinterlistig.
Sie sind reisserisch und laut.

Wenn man sich ihnen zuwendet und sich mit ihnen identifiziert,dann erzeugen sie auch Emozionen und zwar die von der niederen Schwingung.

WUT,HASS,GIER,NEID,INTOLERANZ,UNRUHE,AGRESSIVITÄT,UNGEDULD ........

Manchmal gibt es einen Auslöser aber oft ist dieser unbedeutend oder nichtig.

Was geht da ab?
Wie kommt das zustande?
Wo kommt das her?

Gedanken entstehen nicht in unserem Gehirn und Gedanken die nicht zu uns passen
entstammen auch nicht aus unserem Bewusstsein.
Jeder sendet seine Gedanken aus,wie ein Radiosender in einer entsprechenden Frequenz.
Jeder hat auch einen Empfänger der auf verschiedene Frequenzen eingestellt werden kann.
Ist die Empfangsfrequenz auf unsere persönliche Schwingung eingesellt sind wir im Gleichgewicht und damit ausgeglichen.
Wir empfangen Gedanken welche unserer Schwingung entsprechen.
Wird der Empfänger absichtlich oder unabsichtlich verstellt werden Gedanken empfangen
die eigentlich nicht zu uns passen.
Nun gibt es auch noch andere Möglichkeiten und zwar wenn mehrere Personen eng beieinander
sind, welche auf eine niedere Schwingung senden,dann ist die gemeinsame Sendeenergie
so hoch dass sie auch auf einen höher eingestellten Empfänger durchschlagen.
Der Volksmund sagt dazu,dass dicke Luft herrscht!
Auch gibt es Wesen die die Fähigkeit besitzen jemanden zu beeinflussen und unseren Empfänger
austricksen oder manipulieren können.
Wenn man diese Wesen nicht mehr abschalten kann,dann ist man von ihnen sogar besessen.
Aber nur ein unvorsichtiger oder labiler Mensch kann (dauerhaft) besessen werden.
Auch unter Drogen sind wir empfänglich!
Menschen die mit diesen Wesen Verbindung aufnehmen aus Spass,Neugier oder Berechnung (z.b.Magie) können auch von ihnen besessen werden.
Die Besessenheit kann auch mit Unterbrechungen vollzogen werden was als Persönlichkeitsspaltung bekannt ist.
Viele,wenn nicht sogar fast alle Gewalttaten sind durch Einflüsse von negativen Wesen
und mittlerweile auch durch Technik (Mindcontroll) ausgelöst worden.
Wer kennt nicht den spontanen Gedanken, HAU IHM (IHR)EINE RUNTER ?

Wenn sich also negative Gedanken einschleichen welche nicht zu euch passen,
dann identifiziert euch besser nicht mit ihnen und sagt ihnen sie sollen gehen
aber bitte ohne niedere Emozionen,denn sonst fühlen sie sich bei euch wohl
und denken gar nicht daran, diese (niedere) Schwingung zu verlassen.























Kommentare:

ava hat gesagt…

..bewusst muss man sich dessen sein - dieser Gedanken.. muss - müssen tun wir eigentlich nichts (ausser unsere Programme befolgen)

Doch wir tun das "müssen" wohl solange bis es gut ist, bis nix mehr zu tun ist. Bis wir "NEIN" sagen..oder stopp..

Dann kann man da stehn..oder sitzen oder sonstwas mit dem anvertrauten Körper tun und dies beschauen, tatsächlich wie ein Film .. und es hat nichts mit dem zu tun was ich bin.

..ein Teilchen Gottes..

ich wünschte ich könnt meine Mauern wegsprengen.. danke und alles Liebe

manifest139 hat gesagt…

Einerseits alles unter Kontrolle haben zu wollen und andererseits keine negativen Gedanken haben zu wollen ist schon allein deshalb unmöglich, weil der Wunsch nach Kontrolle aus dem finsteren Bereich kommt.

Wer alles unter Kontrolle haben will, der will Herrschen und hat eines ganz sicher nicht: Gelassenheit. Zumindest keine lichte Gelassenheit.

Aber das erzähl mal jemanden mit Kontrollzwang, oder gar den rühmlich selbstständigen "Lebensrittern", dass sie für die begehrte Gelassenheit als erstes den Hang zur Kontrolle fahren lassen müssen.
Statt dessen wird lieber die andere (finstere) Art der Gelassenheit durch rücksichtslose Macht und Reichtum angestrebt. Welche jedoch nie erreicht werden kann, weil es immer viele gibt, die diese Weise wählen und daher der Kampf um die finstere Gelassenheit nie aufhört.
Dieser Zustand verdient zurecht den Namen Hölle.

Der Weiß(s)e braucht keine Kontrolle, weil er sehend ist und solche finsteren "Gebiete" erkennen und meiden kann, oder sich irgend anders damit arrangiert und das für die lichte Gelassenheit beste macht. Der Lichte hat Respekt, genau so wie der Finstere. Jedoch hat der finstere eine andere Art von Respekt.

Gut, wenn man sich nicht blenden lässt von der finsteren Gelassenheit der so genannten "Reichen und Schönen". Sie führt nicht zu Ruhe und Frieden. Allerdings muss man dafür in dieser Welt einiges aushalten können und die Fähigkeiten für einen Platz im Himmel vielfältig unter Beweis stellen.

Wie heißt es doch so schön:
"Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Reicher ins Himmelreich."
Die wenigsten haben verstanden, warum.