Samstag, 23. Oktober 2010

Wer die Wahl hat,hat die Qual

Wer zur Wahl in einem Unrechtsystem (zb. BRD GmbH) geht und seine Stimme
ABGIBT der darf sich über die Politik dieses Systems weder wundern noch beschweren,
weil er seine Macht ABGEGEBEN hat in dem er einen Ermächtigten gewählt hat
und mit seiner Wahl das System AKZEPTIERT.


Er hat damit das System legitimiert und die Gewählten ERMÄCHTIGT.
(Ich habe selber das System noch nie durch Wahl legitimiert!)

Ursache und Wirkung!

Wenn dann die Ermächtigten Politmarionetten welche durch ihren Auftraggeber(Strippenzieher)beworben und in Stellung gebracht wurden eine andere Politik
machen als es sich die OHN-MÄCHTIGEN Machtabgeber (Wähler) vorgestellt haben
dann sind sie selbst mit Schuldig weil sie ohne etwas schriftliches (Dokument)
bekommen zu haben, diesen einfach verTRAUTEN und sie ohne Garantien erMÄCHTIGten.

Man kauft zwar nicht mal ein paar Socken ohne eine Garantie zu bekommen,aber
man gibt seine komplette politische Macht an Wildfremde ab ohne eine Garantie
zu bekommen, dass diese in ihrem Sinne handeln werden.

Wer vertraut seinen Geldbeutel schon einem Fremden an?

Aber die Meisten haben keine Bedenken, Fremden ein Steuersystem samt Gestaltung (Gesetze) zu überlassen
ohne darauf Einfluss zu haben und dabei auch keinen Einfluss zu haben wie
die Steuereinnahmen verwendet (verschleudert) werden.

Würdet ihr zum Beispiel Israel persönlich ein Atom-uboot schenken?
Würdet ihr die Ermordung von Menschen (Krieg) finanzieren?
Würdet ihr eurer Vermögen verschenken?
Würdet ihr Banken welche ihr nicht vorhandenes Geld verzocken unterstützen?
Würdet ihr euch selbst verarmen?

Auch wenn nicht die persönlich gewählte Partei ermächtigt wurde haben sie durch
die Teilnahme an der Wahl die Bedingungen akzeptiert.

Auch ein Protestwähler legitimiert durch die Teilnahme an der Wahl das System.

Stuttgart 21 wird zwar nie fertig gebaut werden,weil das System vorher kollabiert
bevor das Projekt fertig ist,aber es wird solange daran gebaut werden,bis es so weit
ist,weil es das System legitimiert hat.

Außer das System wird nicht mehr legitimiert durch wählen.

Das ist aber eher unwahrscheinlich weil die Masse nicht begreift (begreifen will) wie (dass) Kausalität funktioniert.

Wie dumm muss ein Wesen sein welches sich selbst ENTMÄCHTIGT in dem er Andere
BEMÄCHTIGT?

Unwissenheit und Dummheit schützen vor Wirkung welche Verursacht wurde (Kausalität)
nicht.

Wer zum Beispiel die Wirkung einer Flasche Schnaps nicht kennt,muss die Wirkung
nach dem Konsum (Ursache) trotzdem ertragen.

Das ist ein UNIVERSALES Gesetz!

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin!?
Stell dir vor es ist Wahl und keiner geht hin!?

Dann gibt es Anarchie oder eine Diktatur?

Das könnte passieren, wenn die Menschen (Volk) nicht selbst (jeder persönlich) bereit
sind VERANTWORTUNG zu tragen.

Wenn sie nicht bereit sind, oder zu unreif um ihre Macht positiv zu nutzen.

Die Frage ist sind sie fähig genug um sich ein Paradies zu schaffen oder schaffen
sie sich wieder eine Hölle?

Vielleicht müsste auch mal (wieder) die Spreu vom Weizen getennt werden für eine
neue spirituelle Welt?

Ihr seid der Souverän!

Kommentare:

alfonlein hat gesagt…

Sehr gut dargelegt.

"man gibt seine komplette politische Macht an Wildfremde ab..."

Richtig, es ist aber noch schlimmer.
Man gibt jemandem die komplette Macht von dem vorher schon klar ist das dieser nicht die eigenen Interessen vertritt. Dessen Interesse ist sogar genau entgegengesetzt, er will ja Profit aus dem Entmachteten generieren um die eigene Macht auszubauen. Dabei sind die Kolleteralschäden um Dimensionen großer als der eigentliche Schaden, der der Parasit nicht erkannt werden will und den Wirt dazu manipulieren muß.
Politische Macht heißt auch komplette Macht, d.h. der Mächtige bestimmt weitestgehend über den Entmachteten, z.B. auch ob und wieviel Nahrung er bekommt...

Everandever hat gesagt…

Wow, wie kann man so einen hohen Grad an Überheblichkeit erreichen?

Everandever hat gesagt…

PS:

"Die Frage ist sind sie fähig genug um sich ein Paradies zu schaffen oder schaffen
sie sich wieder eine Hölle?"

Du glaubst nicht wirklich, dass die Menschen fähig sind, sich selbst zu lenken, oder?
Du bist ein Sandkorn in der Wüste. Komm von dem Gedanken ab, die Wüste zu lenken, hör auf zu denken du würdest zu dem großen Kollektiv "Sand" angehören und fang an zu begreifen, dass du ein einzelnes Sandkorn bist das unabhängiger von der Wüste leben kann als du es dir vielleicht vorstellen kannst.

Was ich damit sagen will, verschwende dein Leben nicht damit mit dem Kopf gegen Granit zu rennen, nur weil du glaubst, es müsse sein. Es muss nicht sein.

Ghostwriter hat gesagt…

@Everandever

Ich behaupte gar nichts!

Ich bringe nur intuitiv Gedanken
zu Papier (auf den Monitor).



Niemand verschwendet seine Zeit,
weil Zeit eine Illusion ist,
kann man sie auch nicht verschwenden.


Verschwenden würde bedeuten etwas
Unnützes zu tun.

Entweder ist alles nützlich oder
ist alles nutzlos bzw. sinnlos.

(MEINE Erkenntnisse!)

Auch habe ich noch nie behauptet
die Welt (Illusion) verändern
zu können und auch nie behauptet
übermächtig zu sein.

Auch habe ich noch nie behauptet
die Welt (Illusion) verändern
zu können und auch nie behauptet
übermächtig zu sein.

Warum sollte ich dann überheblich sein.

Sicher kannst du mir sagen, wie
du deine Zeit nützlich verbringst!

PetGoat hat gesagt…

Es gibt noch viel zu wenige Leute, welche diese Wahlshows komplett ablehnen, denn ich bin auch der Ansicht das wenn die Bevölkerung ihre Stimme abgibt, sich dann auch nicht zu wundern braucht wenn sie danach nichts mehr zu sagen hat - eigentlich eine ganz logische Sache.

Aber immerhin ist die Wahlbeteiligung auf Rekordtief mit sinkender Tendenz, und ich hoffe es werden noch weniger die sich quasi selbst entmündigen, damit sich diese korrupten, gewissenlosen Berufslügner und Hochverräter in der Politik nicht mehr darauf berufen können, ihre Machenschaften wären von der Bevölkerung legitimiert.

In GB dachte man schon laut darüber nach "Wählern" ein Geschenk zu geben wenn sie an die Urne kommen um ihre Stimme symbolisch zu Grabe zu tragen, und in Deutschland hat man schon des öfteren an dem Mindestalter von 18 Jahren gerüttelt, nur um wieder ein paar Seelen mehr einzufangen, da immer offensichtlicher wird das diese Gestalten eben nicht vom Volk legitimiert sind, sondern nur noch von einer stetig schwindenden Minderheit.

Dank Obamamanie werden die Menschen zukünftig auch bei noch so großem Medien-Hype, Versprechungen, Slogans, und Hoffnung auf Veränderung schüren trotzdem skeptisch bleiben, also hatte auch das was gutes :)

Liebe Grüße